Der DDCAST

Das neue Sprachrohr
der Design-Transformation

DDCAST

Die Aufgabe

Nicht nur in der Designszene herrscht eine weitgehende Ignoranz der Notwendigkeit einer nachhaltigen Transformation. Deshalb entschied sich der Deutsche Designer Club einen Podcast zu starten. Die ehrenamtlichen Redakteure Georg-Christof Bertsch und Rainer Gerisch brachten ihre gesamte Erfahrung bezüglich Journalismus und Produktion ein. So stand der Podcast vom ersten Moment an auf professionellen Füßen. Der Podcast sollte zunächst nur auf den Wettbewerb für weltverbesserndes Design WAS IST GUT 2020 hinweisen. Wegen des ständig steigenden Erfolgs wird er bis heute fortgeführt.

 

Rainer Gehrisch & Georg-Christof Bertsch
Rainer Gehrisch & Georg-Christof Bertsch

Der Initiator: Der Deutsche Designer Club ist die führende Organisation von Designer:innen in Deutschland. Rainer Gehrisch, zu dem Zeitpunkt Vorstand des DDC, heute Mitglied im Beirat, fragte Georg, ob er an einem Podcast als Redakteur mitarbeiten möchte. Georg-Christof Bertsch ist seit 2018 Beirat des DDC.

cross knowledge driven

Das Ergebnis

Der DDCAST erwies sich binnen kurzem als wichtiges, wöchentlich veröffentlichtes Medium für die Design-Diskussion. Er konnte sich durchsetzen, obwohl er eindeutig politisch ist und den Finger in die Wunden der Transformation unserer gesamten Produkt- und Kommunikationskultur legt.

 

Seitdem fanden Gespräche mit berühmten Designer:innen statt, mit Leibnizpreisträger:innen, mit Inhaber:innen und Topmanager:innen aus kleinen, großen und größten Organisationen. Wir haben höchste Reputation gewonnen – und unterdessen über 20.000 Abonnenten.

 

Nach zwei Jahren hat er sich als der führende deutschsprachige Podcast zu transformativem Design fest etabliert.

DDCAST

Die Mitstreiter

Konzept und Redaktion: Prof. Georg-Christof Bertsch // Konzept und Moderation, Tonregie: Rainer Gehrisch // Corporate Design: Nicolas Markwald // Tonschnitt: Dirk Buro // Webmaster: Philip Ostermann // Produktion: MovingGK Production Studios, Frankfurt // Finanzierung der technischen Umsetzung mit Unterstützung der Stadt Frankfurt am Main

 

Mit Hilfe des Rat für Formgebung werden seit Sommer 2022 die wöchentlichen Sendungen für wissenschaftliche Online-Datenbanken verschlagwortet und damit weltweit recherchierbar.

Ein DDCAST-Interview wird ab 2022 als einer der thematischen Preise des German Design Graduates Award an eine der Sieger:innen vergeben.

Seit 2022 kooperiert der DDCAST im Informations-Austausch mit der Zeitschrift form.

Der DDCAST hat 2022 begonnen, bei Veranstaltungen zu streamen sowie in Extraausgaben wichtige Reden zu veröffentlichen, Auftakt bot die Rede von Prof. Dr. Harald Welzer anlässlich des Konvent für Demokratisches Design des DDCAST zusammen mit der WDC26-Bewerbung am 26.3.2022.

 

Link zu allen Folgen des DDCAST

androidarrow-leftarrow-rightclosemenu